Schweden Oktober 2007

... um genau zu sein ...Südschweden. Oktober 2008 machten wir ( Christian, Rene´und ich) uns für eine Woche nach Südschweden auf. Eine Woche am See "Hummeln" , in einer kleinen Hütte, die nur mit dem Boot oder zu Fuß erreichbar ist. Kein Strom, Kein fließend Wasser, mit "Plumsklo" an einer Ecke des Grundstücks. Es war einsam dort...sehr einsam. Menschen gab es nicht...nicht in der Gegend und nicht im Oktober. Das heißt...es war ein Traum. Wir kamen wir im dunkeln an und brauchten eine Weile, bis wir die Hütte am See gefunden hatten,  denn einen Weg gab es nicht wirklich.  So "tasteten wir uns ca. 1,5 Stunden für 500 Meter im Dunkeln durch den Wald.

Endlich angekommen erst einmal Kerzen raus, Ofen an und ein paar Begrüßungsbier. Umgebung erkunden machte keinen Sinn...es war richtig dunkel!  Mit leicht “duseligen “Kopf suchten wir unsere Schlafsäcke auf.  Am nächsten Morgen überraschte uns ein wunderschöner Sonnenaufgang über einer noch schöneren Landschaft.  Das Paradies zu Füßen.