Hallo, Auf dieser Seite findet ihr einen Auszug aus dem Block www.os8er.de über die Reise 2018 in Rahmen der Biker & Brummi Hilfe e.V. Die Fotos sind nur teilweise von mir und dienen der Dokumentation. Viele sind nur "Smartphone-Schnapschüsse". Viel Spass beim Stöbern.
26.April 2018 - Auf geht´s!… Richtung Balkan Soo... Samstag geht es los...Richtung Balkan. In der Zeit vom 29.April bis 13.Mai 2018 geht es nach Ohrid (Allgemein - Krankenhaus und Orthopädische Klinik)) und Demir Hisar (Psychiatrie) in Mazedonien, nach Prizren im Kosovo zum Allgemeinkrankenhaus und zu den bosnischen Krankenhäusern Gorazde und Tuzla. Die Strom´s sind gecheckt und gepackt. Viele kleinere und größere Veränderungen an unseren Suzukis warten auf ihren Einsatz und müssen nun ihre "Daseinsberechtigung" beweisen. https://www.bikers-of-europe.eu/ Gruß, Os8er
28.April 2018 - Österreich Soo... erste Nacht in Österreich. Ca 5 km vor der slowenischen Grenze.... Jetzt noch Frühstück und dann los. Heute soll es 28 Grad werden.... beste Voraussetzungen. Gruß, Os8er
29.April 2018 - Ein Tag vier Länder. Österreich, Slowenien, Kroatien und jetzt Bosnien Herzegowina. Perfektes Wetter und die Stroms laufen. Morgen geht es weiter Richtung Tuzla. Gruß, Os8er
I30.April 2018 - Die Tücken der Navigation. Ich dachte immer eine Straße ist eine Straße. In Bosnien-Herzegowina ist das anders. Diese hatte es in sich. Bestimmt ist die V-Strom keine Berg-Ziege.... aber diese Situation hat sie mit Bravour gemeistert. 20 Km über Stock und Stein, Furten und Schweiß...alles dabei. Am Ende der Strecke erwartete uns völlig überraschend ein kleines lokal mit einen bombastischen Frühstück. Auf dem weiteren Weg nach Tuzla wurden wir von kleineren Schauern und einer tollen Bekanntschaft "begleitet". Danke Malek! Gruß, Os8er
2.Mai 2018 - Sarajevo…. Eines vorweg... eine tolle Stadt! Angekommen in Sarajevo fallen uns sofort die alten "Wunden" des Krieges auf. Wobei "alt" diskussionswürdig ist. Gerade etwas über 20 Jahre ist es her, als hier noch Krieg gewütet hatte... und jetzt? Das Leben hat die Stadt im Griff. Kleine "wuselige" Gassen und viel Charme prägen die Stadt. Hier stehen Kirchen neben Synagogen und Moscheen. Der Weg nach Sarajevo... ein Traum. Kurven, Berge und Begegnungen. Am Abend treffen wir uns erstmals mit den "Biker & Brummis". Ein toller Abend...aber Sliwowitz ist böse. Gruß, Os8er
2.Mai 2018 - Biker Brummi Hilfe Nun geht es los. Biker Brummi Hilfe. Von "wir zwei" zu "wir alle" über Nacht. Das ist erst einmal eine Umstellung . Heute war großer Pressetermin mit "großen" Leuten. Alles wichtig, viele Kameras. Immer dabei der "Moto Klub Tuzla". Wahnsinn was die auf die Beine stellen. Shuttle Service, Party (eigentlich immer), Bier und einen Balkan Teller der uns quasi verfolgte. Überall würde für unser Wohl gesorgt. Heute Abend warteten Liveband und Frauen an der Stange im eigenen "Club Palma" auf uns. Die Jungs Sitzen hier fest im Sattel... haben zu allen und jeden Kontakt und Klatschen sich mit der Ordnungsmacht ab. Da wird man auch schon mal persönlich mit 120 km/h und Sirene durch die Innenstadt von Tuzla geleitet. Leider gibt es Probleme für die LKW's an der Grenze, so dass wir erst Morgen die ersten LKW's abladen können. Gruß , Os8er
3.Mai 2018 - Abladen und auf nach Gorazde. Lang mußten wir warten... nun durften wir ran... nein, nicht da, an die LKW's! Endlich geht es ans Abladen. Gleich 7 Züge wollen unsere Zuneigung... na dann mal los! Eigentlich sollte das schon gestern über die Bühne gehen, doch die Bürokratie kann ein Bremsklotz sein. Das Ausladen ging dann doch recht schnell, aber nicht ohne Schweiß. Gut so... denn wir müssen heute noch nach Gorazde. Eine Kleinstadt, der im Krieg böse mitgespielt wurde... und das ist auch heute noch sichtbar. Der Weg dorthin.... trocken! Das war nicht zu erwarten. Die Prognosen waren schlecht. Viele Kurven, tolle Landschaft und Kühe die gern die Straße benutzen. Wo wir gerade bei Kühen sind... die Polizei ist hier auch sehr präsent. Gruß, Os8er
4.Mai 2018 - Gorazde und das Trauma 2 Jahre lang wurde Gorazde belagert und beschossen. Sniper in den Hügeln machten ein annähernd normales Leben unmöglich. Heute morgen hatte 8er die Möglichkeit ein paar Zeit-Zeugen-Gespräche zu führen. Es wurde sehr emotional und gab Tränen und Dankbarkeit. Alte Wunden wurden aufgerissen. Nach diesen Gesprächen könnten wir erahnen, was hier abging. Alles zu erzählen wäre zuviel.... nur eine kleine Geschichte..... Jeden Abend wurden 100 Frauen ausgewählt sich aus der Stadt zu schleichen um in die belagerte Stadt Nahrung zu holen. Um sich vor den Snipern in den Hügeln zu schützen, wurde unter der Brücke über den Fluss Drina eine zweite, provisorische gebaut. Diesen Weg nutzten sie jede Nacht. Im Durchschnitt schaften es jeweils zwei Frauen nicht mehr zurück. Sie wurden Opfer der Sniper. Warum Frauen?... Männer gab es nicht mehr.... Sie sind schon früher Opfer des Krieges geworden. Aber nur ein anderes Thema! Abladen am Krankenhaus in Gorazde. Diesmal konnten wir die Spenden direkt überreichen. Hauptsächlich Betten und medizinisches Gerät. Er klappte alles reibungslos. Hier wurde die Dankbarkeit teilweise auch körperlich. Schön das zu erleben. Großes Lob an MK Gorazde! Super organisiert, super Party und hey....danke für alles.... Coole Jungs. Nach so viel "schwerer Kost" habt ihr es euch verdient.....ein süßes Kätzchen. Gruß, Os8er
5.Mai 2018 - Durch die Berge Montenegros…und die neue Mütze. Heute ging es weiter nach Podgorica... und es regnet, Juhu... unsere erster echter Starkregentest! Darth Vader und der Aquanaut Natürlich... Freude kam da nicht wirklich auf... aber wir wussten das der Tag kommen wird. OK. Gehen wir es an... rein in die Regen-Klamotten! Nach einer Stunde erreichten wir die Grenze von Montenegro... auch hier nass... Mist. Aber die Landschaft. Wow. Auf kleinen Straßen zirkelten wir durch die Berge Montenegros und das Wetter wurde immer besser. Endlich trockene Straßen! ... und nun schon wieder: Das Navi lotste uns erneut auf eine weiße Straße... Kennen wir ja schon, fängt harmlos an und auch die endete in einer kleinen Katastrophe. Eine Passstraße mit losen Geröll in luftiger Höhe. Die Überlegung umzudrehen gab es... doch 40km zurück? Nö... Augen auf und durch! Hoch in den Bergen fanden wir uns wieder (ca. 1600m) mit "Gänsehaut-Kulisse"... das hatte sich mehr als gelohnt. Wieder festen Asphalt unter den Rädern machten wir erstmal Kilometer... und wurden kurz vor dem Ziel erneuert nass. Trotzdem ein super Tag! Zwei Dinge noch! Handschuhe nicht auf einer Lampe trocken! ..ach..und Oser hat eine neue Mütze! Gruß, Os8er
6.Mai 2018 - Albanien bis Dubrovnik. Heute heißt es auf Wiedersehen! Abschied von der Biker & Brummi Hilfe und Abschied von Montenegro. Danke BBH.... Es war eine Bereicherung und ein gutes Gefühl, dabei gewesen zu sein. Danke für tolle Biergespräche. Gute Weiterreise BBH! Wir wollen nach Süden, nach Albanien. Unglaublich... Nach der Grenze eine andere Welt. Hier haben die Kühe noch Namen. Pferdewagen und Menschen, die uns einfach zuwinken... einfach so. Wir fühlten uns "angenehm beachtet". Motorräder sieht man hier selten... größere jedenfalls. Interessant, hier wird noch auf das Äußere geachtet. Ein Jacket gehört zum "guten Ton". Dafür nimmt hier keiner die Verkehrsregeln ernst. Im Straßen-Verkehr "gewinnt" die Dreißtigkeit... Aber!.. ein freundliches Volk... die Albaner. Albanien ist der Wendepunkt. Von hier aus geht es zurück. An der Adria entlang waren wir schnell wieder in Kroatien. Ein kurzes Bad und weiter...Ziel Dubrovnik. OK.. 8er kannte Dubrovnik schon und ließ mich voll "ins Messer laufen". Was für eine Stadt! Die kleinen Gassen... die ganze Atmosphäre!.. damit habe ich nicht gerechnet. Nur etwas weniger Menschen wären schön. Jetzt bin ich müde. Gute Nacht ...ach ja, meine Sonnenbrille ist weg. Gruß, Os8er
8.Mai 2018 - Unter Sternen mit Winnetou Heute werden die "Strom's" getrieben! Heute machen wir Kilometer!... aber ohne Oser's Ketten-Spanner... Totalausfall. Nach einer Nacht im Hostel soll eine Nacht im freien folgen. Jetzt ruft erst einmal die Strasse! Es ist Nacht, wir haben einen traumhaften Platz direkt am Fjord von Novigradsko gefunden. Der Blick auf die Berge, die als Orginaldrehorte für Winnetou und Old Shatterhand dienten, ist fantastisch. Auf das Zelt haben wir verzichtet. Freie Sicht nach oben. Nur wir und über uns die Sterne... O.k. ein paar Bier und Schinkengriller waren auch mit dabei. Eine tolle trockene Nacht. Ein paar Mückenstiche reicher, um 5.14 Uhr, weckt uns der Pirol. Das Licht am Horizont ist der Beginn eines wunderschönen Morgens. Unser erstes Ziel am diesen Tag... die Plitvizer Seen. Hier wurde unter anderem "Der Schatz am Silbersee" gedreht. Wir bleiben also auf Karl May's Spuren. Jetzt erstmal auf die Wärme der Sonne warten. Gruß, Os8er
8.Mai 2018 - Auf nach Plitvice Am morgen Sachen packen... Katzenwäsche und los! Frühstück unterwegs... oder einfach nur zum Bäcker. Toll, die Straße hat uns wieder! Recht schnell erreichen wir die Plitvicer Seen....und nicht nur wir! Gerade noch zu zweit und nun... scheint kein Geheimtipp mehr zu sein...OK, durch da. Die Seen selbst sind wunderschön. Hammer!.. Naturwunder eben. Aber ich möchte nicht wissen was hier in Sommer los ist. Das nächste Mal kommen wir im Winter...oder nachts... oder nachts im Winter! Viele Kilometer später... Füße tun weh, wir freuen uns auf's Fahren. Belohnt werden wir mit ca. 60km Straße vom Feinsten. Tolle Kurven, schöne Landschaft. und plötzlich eine Grenze! Huch.. Slowenien. Kleiner hätte der Grenzposten nicht sein dürfen... hätten wir dann wohl nicht als solchen erkannt. OK, Slowenien... Bett gesucht und gute Nacht. .... Füße tun immer noch weh. Gruß, Os8er
9.Mai 2018 - Der letzte Tag Die Entscheidung für Bett und Frühstück war goldrichtig. Geduscht und ausgiebig geschlafen machen wir uns auf den Weg. Es ist nicht mehr weit. Noch einmal genießen wir die kleinen Straßen... fahren parallel über Kilometer nebenher. Morgen geht es wieder Richtung Heimat aber eigentlich möchten wir noch nicht an morgen denken... noch ist heute. Aber irgend wann hat alles ein Ende. (OK... Das Foto ist evtl. etwas zu weit gegriffen) Gruß, Os8er

10.Mai 2018 - Resümee der Reise

Es war eine grossartige Reise, die uns die Möglichkeit gegeben hat, die Charity Aktion der BBH mit unseren Vorbereitungen für unser Reiseprojekt Samarkant 2019 zu verknüpfen. Wir haben uns und unsere V-Strom's unter vielen verschiedenen Bedingungen testen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachfolgend einige Ergebnisse:

 

- Die Suzuki V-Strom 650 ist ein wunderbares Fernreisemotorrad.

 

- Wir sind Fernreisetauglich! Weisse Strassen bringen Fahrspass, Landschaftserlebnisse         und schweisstreibende Herausforderungen.

 

- Koffer sind gut... nur breiter als der Lenker... gefährlich!

 

- Man braucht viel weniger "on the Road" als man so denkt.

 

- Strassenreifen im Gelände sind Adrenalinproduzenten ( Wir freuen uns auf unsere HEIDENAU SCAUT´S).

 

- Die schönsten Momente kosten nichts!

 

- Motorradreisen ist Freiheit!

 

Dank an unsere Unterstützer, danke BBH, danke MK Tuzla und MK Gorazde. Danke für die tollen Begegnungen... die Menschen die sich uns anvertrauten und deren Gastfreundlichkeit wir genießen durften.

 

 

Gruß, Os8er

Biker & Brummi Hilfe e.V.

Impressum

Datenschutzerklärung

Hallo, Auf dieser Seite findet ihr einen Auszug aus dem Block www.os8er.de über die Reise 2018 in Rahmen der Biker & Brummi Hilfe e.V. Die Fotos sind nur teilweise von mir und dienen der Dokumentation. Viele sind nur "Smartphone-Schnapschüsse". Viel Spass beim Stöbern.
26.April 2018 - Auf geht´s!… Richtung Balkan Soo... Samstag geht es los...Richtung Balkan. In der Zeit vom 29.April bis 13.Mai 2018 geht es nach Ohrid (Allgemein - Krankenhaus und Orthopädische Klinik)) und Demir Hisar (Psychiatrie) in Mazedonien, nach Prizren im Kosovo zum Allgemeinkrankenhaus und zu den bosnischen Krankenhäusern Gorazde und Tuzla. Die Strom´s sind gecheckt und gepackt. Viele kleinere und größere Veränderungen an unseren Suzukis warten auf ihren Einsatz und müssen nun ihre "Daseinsberechtigung" beweisen. https://www.bikers-of-europe.eu/ Gruß, Os8er
28.April 2018 - Österreich Soo... erste Nacht in Österreich. Ca 5 km vor der slowenischen Grenze.... Jetzt noch Frühstück und dann los. Heute soll es 28 Grad werden.... beste Voraussetzungen. Gruß, Os8er
29.April 2018 - Ein Tag vier Länder. Österreich, Slowenien, Kroatien und jetzt Bosnien Herzegowina. Perfektes Wetter und die Stroms laufen. Morgen geht es weiter Richtung Tuzla. Gruß, Os8er
I30.April 2018 - Die Tücken der Navigation. Ich dachte immer eine Straße ist eine Straße. In Bosnien-Herzegowina ist das anders. Diese hatte es in sich. Bestimmt ist die V-Strom keine Berg-Ziege.... aber diese Situation hat sie mit Bravour gemeistert. 20 Km über Stock und Stein, Furten und Schweiß...alles dabei. Am Ende der Strecke erwartete uns völlig überraschend ein kleines lokal mit einen bombastischen Frühstück. Auf dem weiteren Weg nach Tuzla wurden wir von kleineren Schauern und einer tollen Bekanntschaft "begleitet". Danke Malek! Gruß, Os8er
2.Mai 2018 - Sarajevo…. Eines vorweg... eine tolle Stadt! Angekommen in Sarajevo fallen uns sofort die alten "Wunden" des Krieges auf. Wobei "alt" diskussionswürdig ist. Gerade etwas über 20 Jahre ist es her, als hier noch Krieg gewütet hatte... und jetzt? Das Leben hat die Stadt im Griff. Kleine "wuselige" Gassen und viel Charme prägen die Stadt. Hier stehen Kirchen neben Synagogen und Moscheen. Der Weg nach Sarajevo... ein Traum. Kurven, Berge und Begegnungen. Am Abend treffen wir uns erstmals mit den "Biker & Brummis". Ein toller Abend...aber Sliwowitz ist böse. Gruß, Os8er
2.Mai 2018 - Biker Brummi Hilfe Nun geht es los. Biker Brummi Hilfe. Von "wir zwei" zu "wir alle" über Nacht. Das ist erst einmal eine Umstellung . Heute war großer Pressetermin mit "großen" Leuten. Alles wichtig, viele Kameras. Immer dabei der "Moto Klub Tuzla". Wahnsinn was die auf die Beine stellen. Shuttle Service, Party (eigentlich immer), Bier und einen Balkan Teller der uns quasi verfolgte. Überall würde für unser Wohl gesorgt. Heute Abend warteten Liveband und Frauen an der Stange im eigenen "Club Palma" auf uns. Die Jungs Sitzen hier fest im Sattel... haben zu allen und jeden Kontakt und Klatschen sich mit der Ordnungsmacht ab. Da wird man auch schon mal persönlich mit 120 km/h und Sirene durch die Innenstadt von Tuzla geleitet. Leider gibt es Probleme für die LKW's an der Grenze, so dass wir erst Morgen die ersten LKW's abladen können. Gruß , Os8er
3.Mai 2018 - Abladen und auf nach Gorazde. Lang mußten wir warten... nun durften wir ran... nein, nicht da, an die LKW's! Endlich geht es ans Abladen. Gleich 7 Züge wollen unsere Zuneigung... na dann mal los! Eigentlich sollte das schon gestern über die Bühne gehen, doch die Bürokratie kann ein Bremsklotz sein. Das Ausladen ging dann doch recht schnell, aber nicht ohne Schweiß. Gut so... denn wir müssen heute noch nach Gorazde. Eine Kleinstadt, der im Krieg böse mitgespielt wurde... und das ist auch heute noch sichtbar. Der Weg dorthin.... trocken! Das war nicht zu erwarten. Die Prognosen waren schlecht. Viele Kurven, tolle Landschaft und Kühe die gern die Straße benutzen. Wo wir gerade bei Kühen sind... die Polizei ist hier auch sehr präsent. Gruß, Os8er
4.Mai 2018 - Gorazde und das Trauma 2 Jahre lang wurde Gorazde belagert und beschossen. Sniper in den Hügeln machten ein annähernd normales Leben unmöglich. Heute morgen hatte 8er die Möglichkeit ein paar Zeit-Zeugen-Gespräche zu führen. Es wurde sehr emotional und gab Tränen und Dankbarkeit. Alte Wunden wurden aufgerissen. Nach diesen Gesprächen könnten wir erahnen, was hier abging. Alles zu erzählen wäre zuviel.... nur eine kleine Geschichte..... Jeden Abend wurden 100 Frauen ausgewählt sich aus der Stadt zu schleichen um in die belagerte Stadt Nahrung zu holen. Um sich vor den Snipern in den Hügeln zu schützen, wurde unter der Brücke über den Fluss Drina eine zweite, provisorische gebaut. Diesen Weg nutzten sie jede Nacht. Im Durchschnitt schaften es jeweils zwei Frauen nicht mehr zurück. Sie wurden Opfer der Sniper. Warum Frauen?... Männer gab es nicht mehr.... Sie sind schon früher Opfer des Krieges geworden. Aber nur ein anderes Thema! Abladen am Krankenhaus in Gorazde. Diesmal konnten wir die Spenden direkt überreichen. Hauptsächlich Betten und medizinisches Gerät. Er klappte alles reibungslos. Hier wurde die Dankbarkeit teilweise auch körperlich. Schön das zu erleben. Großes Lob an MK Gorazde! Super organisiert, super Party und hey....danke für alles.... Coole Jungs. Nach so viel "schwerer Kost" habt ihr es euch verdient.....ein süßes Kätzchen. Gruß, Os8er
5.Mai 2018 - Durch die Berge Montenegros…und die neue Mütze. Heute ging es weiter nach Podgorica... und es regnet, Juhu... unsere erster echter Starkregentest! Darth Vader und der Aquanaut Natürlich... Freude kam da nicht wirklich auf... aber wir wussten das der Tag kommen wird. OK. Gehen wir es an... rein in die Regen-Klamotten! Nach einer Stunde erreichten wir die Grenze von Montenegro... auch hier nass... Mist. Aber die Landschaft. Wow. Auf kleinen Straßen zirkelten wir durch die Berge Montenegros und das Wetter wurde immer besser. Endlich trockene Straßen! ... und nun schon wieder: Das Navi lotste uns erneut auf eine weiße Straße... Kennen wir ja schon, fängt harmlos an und auch die endete in einer kleinen Katastrophe. Eine Passstraße mit losen Geröll in luftiger Höhe. Die Überlegung umzudrehen gab es... doch 40km zurück? Nö... Augen auf und durch! Hoch in den Bergen fanden wir uns wieder (ca. 1600m) mit "Gänsehaut-Kulisse"... das hatte sich mehr als gelohnt. Wieder festen Asphalt unter den Rädern machten wir erstmal Kilometer... und wurden kurz vor dem Ziel erneuert nass. Trotzdem ein super Tag! Zwei Dinge noch! Handschuhe nicht auf einer Lampe trocken! ..ach..und Oser hat eine neue Mütze! Gruß, Os8er
6.Mai 2018 - Albanien bis Dubrovnik. Heute heißt es auf Wiedersehen! Abschied von der Biker & Brummi Hilfe und Abschied von Montenegro. Danke BBH.... Es war eine Bereicherung und ein gutes Gefühl, dabei gewesen zu sein. Danke für tolle Biergespräche. Gute Weiterreise BBH! Wir wollen nach Süden, nach Albanien. Unglaublich... Nach der Grenze eine andere Welt. Hier haben die Kühe noch Namen. Pferdewagen und Menschen, die uns einfach zuwinken... einfach so. Wir fühlten uns "angenehm beachtet". Motorräder sieht man hier selten... größere jedenfalls. Interessant, hier wird noch auf das Äußere geachtet. Ein Jacket gehört zum "guten Ton". Dafür nimmt hier keiner die Verkehrsregeln ernst. Im Straßen-Verkehr "gewinnt" die Dreißtigkeit... Aber!.. ein freundliches Volk... die Albaner. Albanien ist der Wendepunkt. Von hier aus geht es zurück. An der Adria entlang waren wir schnell wieder in Kroatien. Ein kurzes Bad und weiter...Ziel Dubrovnik. OK.. 8er kannte Dubrovnik schon und ließ mich voll "ins Messer laufen". Was für eine Stadt! Die kleinen Gassen... die ganze Atmosphäre!.. damit habe ich nicht gerechnet. Nur etwas weniger Menschen wären schön. Jetzt bin ich müde. Gute Nacht ...ach ja, meine Sonnenbrille ist weg. Gruß, Os8er
8.Mai 2018 - Unter Sternen mit Winnetou Heute werden die "Strom's" getrieben! Heute machen wir Kilometer!... aber ohne Oser's Ketten-Spanner... Totalausfall. Nach einer Nacht im Hostel soll eine Nacht im freien folgen. Jetzt ruft erst einmal die Strasse! Es ist Nacht, wir haben einen traumhaften Platz direkt am Fjord von Novigradsko gefunden. Der Blick auf die Berge, die als Orginaldrehorte für Winnetou und Old Shatterhand dienten, ist fantastisch. Auf das Zelt haben wir verzichtet. Freie Sicht nach oben. Nur wir und über uns die Sterne... O.k. ein paar Bier und Schinkengriller waren auch mit dabei. Eine tolle trockene Nacht. Ein paar Mückenstiche reicher, um 5.14 Uhr, weckt uns der Pirol. Das Licht am Horizont ist der Beginn eines wunderschönen Morgens. Unser erstes Ziel am diesen Tag... die Plitvizer Seen. Hier wurde unter anderem "Der Schatz am Silbersee" gedreht. Wir bleiben also auf Karl May's Spuren. Jetzt erstmal auf die Wärme der Sonne warten. Gruß, Os8er
8.Mai 2018 - Auf nach Plitvice Am morgen Sachen packen... Katzenwäsche und los! Frühstück unterwegs... oder einfach nur zum Bäcker. Toll, die Straße hat uns wieder! Recht schnell erreichen wir die Plitvicer Seen....und nicht nur wir! Gerade noch zu zweit und nun... scheint kein Geheimtipp mehr zu sein...OK, durch da. Die Seen selbst sind wunderschön. Hammer!.. Naturwunder eben. Aber ich möchte nicht wissen was hier in Sommer los ist. Das nächste Mal kommen wir im Winter...oder nachts... oder nachts im Winter! Viele Kilometer später... Füße tun weh, wir freuen uns auf's Fahren. Belohnt werden wir mit ca. 60km Straße vom Feinsten. Tolle Kurven, schöne Landschaft. und plötzlich eine Grenze! Huch.. Slowenien. Kleiner hätte der Grenzposten nicht sein dürfen... hätten wir dann wohl nicht als solchen erkannt. OK, Slowenien... Bett gesucht und gute Nacht. .... Füße tun immer noch weh. Gruß, Os8er
9.Mai 2018 - Der letzte Tag Die Entscheidung für Bett und Frühstück war goldrichtig. Geduscht und ausgiebig geschlafen machen wir uns auf den Weg. Es ist nicht mehr weit. Noch einmal genießen wir die kleinen Straßen... fahren parallel über Kilometer nebenher. Morgen geht es wieder Richtung Heimat aber eigentlich möchten wir noch nicht an morgen denken... noch ist heute. Aber irgend wann hat alles ein Ende. (OK... Das Foto ist evtl. etwas zu weit gegriffen) Gruß, Os8er
Biker & Brummi Hilfe e.V.
Hallo, Auf dieser Seite findet ihr einen Auszug aus dem Block www.os8er.de über die Reise 2018 in Rahmen der Biker & Brummi Hilfe e.V. Die Fotos sind nur teilweise von mir und dienen der Dokumentation. Viele sind nur "Smartphone-Schnapschüsse". Viel Spass beim Stöbern.
26.April 2018 - Auf geht´s!… Richtung Balkan Soo... Samstag geht es los...Richtung Balkan. In der Zeit vom 29.April bis 13.Mai 2018 geht es nach Ohrid (Allgemein - Krankenhaus und Orthopädische Klinik)) und Demir Hisar (Psychiatrie) in Mazedonien, nach Prizren im Kosovo zum Allgemeinkrankenhaus und zu den bosnischen Krankenhäusern Gorazde und Tuzla. Die Strom´s sind gecheckt und gepackt. Viele kleinere und größere Veränderungen an unseren Suzukis warten auf ihren Einsatz und müssen nun ihre "Daseinsberechtigung" beweisen. https://www.bikers-of-europe.eu/ Gruß, Os8er
28.April 2018 - Österreich Soo... erste Nacht in Österreich. Ca 5 km vor der slowenischen Grenze.... Jetzt noch Frühstück und dann los. Heute soll es 28 Grad werden.... beste Voraussetzungen. Gruß, Os8er
29.April 2018 - Ein Tag vier Länder. Österreich, Slowenien, Kroatien und jetzt Bosnien Herzegowina. Perfektes Wetter und die Stroms laufen. Morgen geht es weiter Richtung Tuzla. Gruß, Os8er
I30.April 2018 - Die Tücken der Navigation. Ich dachte immer eine Straße ist eine Straße. In Bosnien-Herzegowina ist das anders. Diese hatte es in sich. Bestimmt ist die V-Strom keine Berg-Ziege.... aber diese Situation hat sie mit Bravour gemeistert. 20 Km über Stock und Stein, Furten und Schweiß...alles dabei. Am Ende der Strecke erwartete uns völlig überraschend ein kleines lokal mit einen bombastischen Frühstück. Auf dem weiteren Weg nach Tuzla wurden wir von kleineren Schauern und einer tollen Bekanntschaft "begleitet". Danke Malek! Gruß, Os8er
2.Mai 2018 - Sarajevo…. Eines vorweg... eine tolle Stadt! Angekommen in Sarajevo fallen uns sofort die alten "Wunden" des Krieges auf. Wobei "alt" diskussionswürdig ist. Gerade etwas über 20 Jahre ist es her, als hier noch Krieg gewütet hatte... und jetzt? Das Leben hat die Stadt im Griff. Kleine "wuselige" Gassen und viel Charme prägen die Stadt. Hier stehen Kirchen neben Synagogen und Moscheen. Der Weg nach Sarajevo... ein Traum. Kurven, Berge und Begegnungen. Am Abend treffen wir uns erstmals mit den "Biker & Brummis". Ein toller Abend...aber Sliwowitz ist böse. Gruß, Os8er
2.Mai 2018 - Biker Brummi Hilfe Nun geht es los. Biker Brummi Hilfe. Von "wir zwei" zu "wir alle" über Nacht. Das ist erst einmal eine Umstellung . Heute war großer Pressetermin mit "großen" Leuten. Alles wichtig, viele Kameras. Immer dabei der "Moto Klub Tuzla". Wahnsinn was die auf die Beine stellen. Shuttle Service, Party (eigentlich immer), Bier und einen Balkan Teller der uns quasi verfolgte. Überall würde für unser Wohl gesorgt. Heute Abend warteten Liveband und Frauen an der Stange im eigenen "Club Palma" auf uns. Die Jungs Sitzen hier fest im Sattel... haben zu allen und jeden Kontakt und Klatschen sich mit der Ordnungsmacht ab. Da wird man auch schon mal persönlich mit 120 km/h und Sirene durch die Innenstadt von Tuzla geleitet. Leider gibt es Probleme für die LKW's an der Grenze, so dass wir erst Morgen die ersten LKW's abladen können. Gruß , Os8er
3.Mai 2018 - Abladen und auf nach Gorazde. Lang mußten wir warten... nun durften wir ran... nein, nicht da, an die LKW's! Endlich geht es ans Abladen. Gleich 7 Züge wollen unsere Zuneigung... na dann mal los! Eigentlich sollte das schon gestern über die Bühne gehen, doch die Bürokratie kann ein Bremsklotz sein. Das Ausladen ging dann doch recht schnell, aber nicht ohne Schweiß. Gut so... denn wir müssen heute noch nach Gorazde. Eine Kleinstadt, der im Krieg böse mitgespielt wurde... und das ist auch heute noch sichtbar. Der Weg dorthin.... trocken! Das war nicht zu erwarten. Die Prognosen waren schlecht. Viele Kurven, tolle Landschaft und Kühe die gern die Straße benutzen. Wo wir gerade bei Kühen sind... die Polizei ist hier auch sehr präsent. Gruß, Os8er
4.Mai 2018 - Gorazde und das Trauma 2 Jahre lang wurde Gorazde belagert und beschossen. Sniper in den Hügeln machten ein annähernd normales Leben unmöglich. Heute morgen hatte 8er die Möglichkeit ein paar Zeit-Zeugen-Gespräche zu führen. Es wurde sehr emotional und gab Tränen und Dankbarkeit. Alte Wunden wurden aufgerissen. Nach diesen Gesprächen könnten wir erahnen, was hier abging. Alles zu erzählen wäre zuviel.... nur eine kleine Geschichte..... Jeden Abend wurden 100 Frauen ausgewählt sich aus der Stadt zu schleichen um in die belagerte Stadt Nahrung zu holen. Um sich vor den Snipern in den Hügeln zu schützen, wurde unter der Brücke über den Fluss Drina eine zweite, provisorische gebaut. Diesen Weg nutzten sie jede Nacht. Im Durchschnitt schaften es jeweils zwei Frauen nicht mehr zurück. Sie wurden Opfer der Sniper. Warum Frauen?... Männer gab es nicht mehr.... Sie sind schon früher Opfer des Krieges geworden. Aber nur ein anderes Thema! Abladen am Krankenhaus in Gorazde. Diesmal konnten wir die Spenden direkt überreichen. Hauptsächlich Betten und medizinisches Gerät. Er klappte alles reibungslos. Hier wurde die Dankbarkeit teilweise auch körperlich. Schön das zu erleben. Großes Lob an MK Gorazde! Super organisiert, super Party und hey....danke für alles.... Coole Jungs. Nach so viel "schwerer Kost" habt ihr es euch verdient.....ein süßes Kätzchen. Gruß, Os8er
5.Mai 2018 - Durch die Berge Montenegros…und die neue Mütze. Heute ging es weiter nach Podgorica... und es regnet, Juhu... unsere erster echter Starkregentest! Darth Vader und der Aquanaut Natürlich... Freude kam da nicht wirklich auf... aber wir wussten das der Tag kommen wird. OK. Gehen wir es an... rein in die Regen-Klamotten! Nach einer Stunde erreichten wir die Grenze von Montenegro... auch hier nass... Mist. Aber die Landschaft. Wow. Auf kleinen Straßen zirkelten wir durch die Berge Montenegros und das Wetter wurde immer besser. Endlich trockene Straßen! ... und nun schon wieder: Das Navi lotste uns erneut auf eine weiße Straße... Kennen wir ja schon, fängt harmlos an und auch die endete in einer kleinen Katastrophe. Eine Passstraße mit losen Geröll in luftiger Höhe. Die Überlegung umzudrehen gab es... doch 40km zurück? Nö... Augen auf und durch! Hoch in den Bergen fanden wir uns wieder (ca. 1600m) mit "Gänsehaut-Kulisse"... das hatte sich mehr als gelohnt. Wieder festen Asphalt unter den Rädern machten wir erstmal Kilometer... und wurden kurz vor dem Ziel erneuert nass. Trotzdem ein super Tag! Zwei Dinge noch! Handschuhe nicht auf einer Lampe trocken! ..ach..und Oser hat eine neue Mütze! Gruß, Os8er
6.Mai 2018 - Albanien bis Dubrovnik. Heute heißt es auf Wiedersehen! Abschied von der Biker & Brummi Hilfe und Abschied von Montenegro. Danke BBH.... Es war eine Bereicherung und ein gutes Gefühl, dabei gewesen zu sein. Danke für tolle Biergespräche. Gute Weiterreise BBH! Wir wollen nach Süden, nach Albanien. Unglaublich... Nach der Grenze eine andere Welt. Hier haben die Kühe noch Namen. Pferdewagen und Menschen, die uns einfach zuwinken... einfach so. Wir fühlten uns "angenehm beachtet". Motorräder sieht man hier selten... größere jedenfalls. Interessant, hier wird noch auf das Äußere geachtet. Ein Jacket gehört zum "guten Ton". Dafür nimmt hier keiner die Verkehrsregeln ernst. Im Straßen-Verkehr "gewinnt" die Dreißtigkeit... Aber!.. ein freundliches Volk... die Albaner. Albanien ist der Wendepunkt. Von hier aus geht es zurück. An der Adria entlang waren wir schnell wieder in Kroatien. Ein kurzes Bad und weiter...Ziel Dubrovnik. OK.. 8er kannte Dubrovnik schon und ließ mich voll "ins Messer laufen". Was für eine Stadt! Die kleinen Gassen... die ganze Atmosphäre!.. damit habe ich nicht gerechnet. Nur etwas weniger Menschen wären schön. Jetzt bin ich müde. Gute Nacht ...ach ja, meine Sonnenbrille ist weg. Gruß, Os8er
8.Mai 2018 - Unter Sternen mit Winnetou Heute werden die "Strom's" getrieben! Heute machen wir Kilometer!... aber ohne Oser's Ketten-Spanner... Totalausfall. Nach einer Nacht im Hostel soll eine Nacht im freien folgen. Jetzt ruft erst einmal die Strasse! Es ist Nacht, wir haben einen traumhaften Platz direkt am Fjord von Novigradsko gefunden. Der Blick auf die Berge, die als Orginaldrehorte für Winnetou und Old Shatterhand dienten, ist fantastisch. Auf das Zelt haben wir verzichtet. Freie Sicht nach oben. Nur wir und über uns die Sterne... O.k. ein paar Bier und Schinkengriller waren auch mit dabei. Eine tolle trockene Nacht. Ein paar Mückenstiche reicher, um 5.14 Uhr, weckt uns der Pirol. Das Licht am Horizont ist der Beginn eines wunderschönen Morgens. Unser erstes Ziel am diesen Tag... die Plitvizer Seen. Hier wurde unter anderem "Der Schatz am Silbersee" gedreht. Wir bleiben also auf Karl May's Spuren. Jetzt erstmal auf die Wärme der Sonne warten. Gruß, Os8er
8.Mai 2018 - Auf nach Plitvice Am morgen Sachen packen... Katzenwäsche und los! Frühstück unterwegs... oder einfach nur zum Bäcker. Toll, die Straße hat uns wieder! Recht schnell erreichen wir die Plitvicer Seen....und nicht nur wir! Gerade noch zu zweit und nun... scheint kein Geheimtipp mehr zu sein...OK, durch da. Die Seen selbst sind wunderschön. Hammer!.. Naturwunder eben. Aber ich möchte nicht wissen was hier in Sommer los ist. Das nächste Mal kommen wir im Winter...oder nachts... oder nachts im Winter! Viele Kilometer später... Füße tun weh, wir freuen uns auf's Fahren. Belohnt werden wir mit ca. 60km Straße vom Feinsten. Tolle Kurven, schöne Landschaft. und plötzlich eine Grenze! Huch.. Slowenien. Kleiner hätte der Grenzposten nicht sein dürfen... hätten wir dann wohl nicht als solchen erkannt. OK, Slowenien... Bett gesucht und gute Nacht. .... Füße tun immer noch weh. Gruß, Os8er
9.Mai 2018 - Der letzte Tag Die Entscheidung für Bett und Frühstück war goldrichtig. Geduscht und ausgiebig geschlafen machen wir uns auf den Weg. Es ist nicht mehr weit. Noch einmal genießen wir die kleinen Straßen... fahren parallel über Kilometer nebenher. Morgen geht es wieder Richtung Heimat aber eigentlich möchten wir noch nicht an morgen denken... noch ist heute. Aber irgend wann hat alles ein Ende. (OK... Das Foto ist evtl. etwas zu weit gegriffen) Gruß, Os8er
Biker & Brummi Hilfe e.V.
Hallo, Auf dieser Seite findet ihr einen Auszug aus dem Block www.os8er.de über die Reise 2018 in Rahmen der Biker & Brummi Hilfe e.V. Die Fotos sind nur teilweise von mir und dienen der Dokumentation. Viele sind nur "Smartphone-Schnapschüsse". Viel Spass beim Stöbern.
26.April 2018 - Auf geht´s!… Richtung Balkan Soo... Samstag geht es los...Richtung Balkan. In der Zeit vom 29.April bis 13.Mai 2018 geht es nach Ohrid (Allgemein - Krankenhaus und Orthopädische Klinik)) und Demir Hisar (Psychiatrie) in Mazedonien, nach Prizren im Kosovo zum Allgemeinkrankenhaus und zu den bosnischen Krankenhäusern Gorazde und Tuzla. Die Strom´s sind gecheckt und gepackt. Viele kleinere und größere Veränderungen an unseren Suzukis warten auf ihren Einsatz und müssen nun ihre "Daseinsberechtigung" beweisen. https://www.bikers-of-europe.eu/ Gruß, Os8er
28.April 2018 - Österreich Soo... erste Nacht in Österreich. Ca 5 km vor der slowenischen Grenze.... Jetzt noch Frühstück und dann los. Heute soll es 28 Grad werden.... beste Voraussetzungen. Gruß, Os8er
29.April 2018 - Ein Tag vier Länder. Österreich, Slowenien, Kroatien und jetzt Bosnien Herzegowina. Perfektes Wetter und die Stroms laufen. Morgen geht es weiter Richtung Tuzla. Gruß, Os8er
I30.April 2018 - Die Tücken der Navigation. Ich dachte immer eine Straße ist eine Straße. In Bosnien-Herzegowina ist das anders. Diese hatte es in sich. Bestimmt ist die V-Strom keine Berg-Ziege.... aber diese Situation hat sie mit Bravour gemeistert. 20 Km über Stock und Stein, Furten und Schweiß...alles dabei. Am Ende der Strecke erwartete uns völlig überraschend ein kleines lokal mit einen bombastischen Frühstück. Auf dem weiteren Weg nach Tuzla wurden wir von kleineren Schauern und einer tollen Bekanntschaft "begleitet". Danke Malek! Gruß, Os8er
2.Mai 2018 - Sarajevo…. Eines vorweg... eine tolle Stadt! Angekommen in Sarajevo fallen uns sofort die alten "Wunden" des Krieges auf. Wobei "alt" diskussionswürdig ist. Gerade etwas über 20 Jahre ist es her, als hier noch Krieg gewütet hatte... und jetzt? Das Leben hat die Stadt im Griff. Kleine "wuselige" Gassen und viel Charme prägen die Stadt. Hier stehen Kirchen neben Synagogen und Moscheen. Der Weg nach Sarajevo... ein Traum. Kurven, Berge und Begegnungen. Am Abend treffen wir uns erstmals mit den "Biker & Brummis". Ein toller Abend...aber Sliwowitz ist böse. Gruß, Os8er
2.Mai 2018 - Biker Brummi Hilfe Nun geht es los. Biker Brummi Hilfe. Von "wir zwei" zu "wir alle" über Nacht. Das ist erst einmal eine Umstellung . Heute war großer Pressetermin mit "großen" Leuten. Alles wichtig, viele Kameras. Immer dabei der "Moto Klub Tuzla". Wahnsinn was die auf die Beine stellen. Shuttle Service, Party (eigentlich immer), Bier und einen Balkan Teller der uns quasi verfolgte. Überall würde für unser Wohl gesorgt. Heute Abend warteten Liveband und Frauen an der Stange im eigenen "Club Palma" auf uns. Die Jungs Sitzen hier fest im Sattel... haben zu allen und jeden Kontakt und Klatschen sich mit der Ordnungsmacht ab. Da wird man auch schon mal persönlich mit 120 km/h und Sirene durch die Innenstadt von Tuzla geleitet. Leider gibt es Probleme für die LKW's an der Grenze, so dass wir erst Morgen die ersten LKW's abladen können. Gruß , Os8er
3.Mai 2018 - Abladen und auf nach Gorazde. Lang mußten wir warten... nun durften wir ran... nein, nicht da, an die LKW's! Endlich geht es ans Abladen. Gleich 7 Züge wollen unsere Zuneigung... na dann mal los! Eigentlich sollte das schon gestern über die Bühne gehen, doch die Bürokratie kann ein Bremsklotz sein. Das Ausladen ging dann doch recht schnell, aber nicht ohne Schweiß. Gut so... denn wir müssen heute noch nach Gorazde. Eine Kleinstadt, der im Krieg böse mitgespielt wurde... und das ist auch heute noch sichtbar. Der Weg dorthin.... trocken! Das war nicht zu erwarten. Die Prognosen waren schlecht. Viele Kurven, tolle Landschaft und Kühe die gern die Straße benutzen. Wo wir gerade bei Kühen sind... die Polizei ist hier auch sehr präsent. Gruß, Os8er
4.Mai 2018 - Gorazde und das Trauma 2 Jahre lang wurde Gorazde belagert und beschossen. Sniper in den Hügeln machten ein annähernd normales Leben unmöglich. Heute morgen hatte 8er die Möglichkeit ein paar Zeit-Zeugen-Gespräche zu führen. Es wurde sehr emotional und gab Tränen und Dankbarkeit. Alte Wunden wurden aufgerissen. Nach diesen Gesprächen könnten wir erahnen, was hier abging. Alles zu erzählen wäre zuviel.... nur eine kleine Geschichte..... Jeden Abend wurden 100 Frauen ausgewählt sich aus der Stadt zu schleichen um in die belagerte Stadt Nahrung zu holen. Um sich vor den Snipern in den Hügeln zu schützen, wurde unter der Brücke über den Fluss Drina eine zweite, provisorische gebaut. Diesen Weg nutzten sie jede Nacht. Im Durchschnitt schaften es jeweils zwei Frauen nicht mehr zurück. Sie wurden Opfer der Sniper. Warum Frauen?... Männer gab es nicht mehr.... Sie sind schon früher Opfer des Krieges geworden. Aber nur ein anderes Thema! Abladen am Krankenhaus in Gorazde. Diesmal konnten wir die Spenden direkt überreichen. Hauptsächlich Betten und medizinisches Gerät. Er klappte alles reibungslos. Hier wurde die Dankbarkeit teilweise auch körperlich. Schön das zu erleben. Großes Lob an MK Gorazde! Super organisiert, super Party und hey....danke für alles.... Coole Jungs. Nach so viel "schwerer Kost" habt ihr es euch verdient.....ein süßes Kätzchen. Gruß, Os8er
5.Mai 2018 - Durch die Berge Montenegros…und die neue Mütze. Heute ging es weiter nach Podgorica... und es regnet, Juhu... unsere erster echter Starkregentest! Darth Vader und der Aquanaut Natürlich... Freude kam da nicht wirklich auf... aber wir wussten das der Tag kommen wird. OK. Gehen wir es an... rein in die Regen-Klamotten! Nach einer Stunde erreichten wir die Grenze von Montenegro... auch hier nass... Mist. Aber die Landschaft. Wow. Auf kleinen Straßen zirkelten wir durch die Berge Montenegros und das Wetter wurde immer besser. Endlich trockene Straßen! ... und nun schon wieder: Das Navi lotste uns erneut auf eine weiße Straße... Kennen wir ja schon, fängt harmlos an und auch die endete in einer kleinen Katastrophe. Eine Passstraße mit losen Geröll in luftiger Höhe. Die Überlegung umzudrehen gab es... doch 40km zurück? Nö... Augen auf und durch! Hoch in den Bergen fanden wir uns wieder (ca. 1600m) mit "Gänsehaut-Kulisse"... das hatte sich mehr als gelohnt. Wieder festen Asphalt unter den Rädern machten wir erstmal Kilometer... und wurden kurz vor dem Ziel erneuert nass. Trotzdem ein super Tag! Zwei Dinge noch! Handschuhe nicht auf einer Lampe trocken! ..ach..und Oser hat eine neue Mütze! Gruß, Os8er
6.Mai 2018 - Albanien bis Dubrovnik. Heute heißt es auf Wiedersehen! Abschied von der Biker & Brummi Hilfe und Abschied von Montenegro. Danke BBH.... Es war eine Bereicherung und ein gutes Gefühl, dabei gewesen zu sein. Danke für tolle Biergespräche. Gute Weiterreise BBH! Wir wollen nach Süden, nach Albanien. Unglaublich... Nach der Grenze eine andere Welt. Hier haben die Kühe noch Namen. Pferdewagen und Menschen, die uns einfach zuwinken... einfach so. Wir fühlten uns "angenehm beachtet". Motorräder sieht man hier selten... größere jedenfalls. Interessant, hier wird noch auf das Äußere geachtet. Ein Jacket gehört zum "guten Ton". Dafür nimmt hier keiner die Verkehrsregeln ernst. Im Straßen-Verkehr "gewinnt" die Dreißtigkeit... Aber!.. ein freundliches Volk... die Albaner. Albanien ist der Wendepunkt. Von hier aus geht es zurück. An der Adria entlang waren wir schnell wieder in Kroatien. Ein kurzes Bad und weiter...Ziel Dubrovnik. OK.. 8er kannte Dubrovnik schon und ließ mich voll "ins Messer laufen". Was für eine Stadt! Die kleinen Gassen... die ganze Atmosphäre!.. damit habe ich nicht gerechnet. Nur etwas weniger Menschen wären schön. Jetzt bin ich müde. Gute Nacht ...ach ja, meine Sonnenbrille ist weg. Gruß, Os8er
8.Mai 2018 - Unter Sternen mit Winnetou Heute werden die "Strom's" getrieben! Heute machen wir Kilometer!... aber ohne Oser's Ketten-Spanner... Totalausfall. Nach einer Nacht im Hostel soll eine Nacht im freien folgen. Jetzt ruft erst einmal die Strasse! Es ist Nacht, wir haben einen traumhaften Platz direkt am Fjord von Novigradsko gefunden. Der Blick auf die Berge, die als Orginaldrehorte für Winnetou und Old Shatterhand dienten, ist fantastisch. Auf das Zelt haben wir verzichtet. Freie Sicht nach oben. Nur wir und über uns die Sterne... O.k. ein paar Bier und Schinkengriller waren auch mit dabei. Eine tolle trockene Nacht. Ein paar Mückenstiche reicher, um 5.14 Uhr, weckt uns der Pirol. Das Licht am Horizont ist der Beginn eines wunderschönen Morgens. Unser erstes Ziel am diesen Tag... die Plitvizer Seen. Hier wurde unter anderem "Der Schatz am Silbersee" gedreht. Wir bleiben also auf Karl May's Spuren. Jetzt erstmal auf die Wärme der Sonne warten. Gruß, Os8er
8.Mai 2018 - Auf nach Plitvice Am morgen Sachen packen... Katzenwäsche und los! Frühstück unterwegs... oder einfach nur zum Bäcker. Toll, die Straße hat uns wieder! Recht schnell erreichen wir die Plitvicer Seen....und nicht nur wir! Gerade noch zu zweit und nun... scheint kein Geheimtipp mehr zu sein...OK, durch da. Die Seen selbst sind wunderschön. Hammer!.. Naturwunder eben. Aber ich möchte nicht wissen was hier in Sommer los ist. Das nächste Mal kommen wir im Winter...oder nachts... oder nachts im Winter! Viele Kilometer später... Füße tun weh, wir freuen uns auf's Fahren. Belohnt werden wir mit ca. 60km Straße vom Feinsten. Tolle Kurven, schöne Landschaft. und plötzlich eine Grenze! Huch.. Slowenien. Kleiner hätte der Grenzposten nicht sein dürfen... hätten wir dann wohl nicht als solchen erkannt. OK, Slowenien... Bett gesucht und gute Nacht. .... Füße tun immer noch weh. Gruß, Os8er
9.Mai 2018 - Der letzte Tag Die Entscheidung für Bett und Frühstück war goldrichtig. Geduscht und ausgiebig geschlafen machen wir uns auf den Weg. Es ist nicht mehr weit. Noch einmal genießen wir die kleinen Straßen... fahren parallel über Kilometer nebenher. Morgen geht es wieder Richtung Heimat aber eigentlich möchten wir noch nicht an morgen denken... noch ist heute. Aber irgend wann hat alles ein Ende. (OK... Das Foto ist evtl. etwas zu weit gegriffen) Gruß, Os8er
Biker & Brummi Hilfe e.V.